top of page
Warum eine Therapie?

Häufige Fragen

Warum eine Therapie? 

Das Leben verändert sich. Daher ist es normal, dass wir immer mal wieder in unserem Leben an unsere Grenzen kommen und Situationen erleben, die uns umhauen. Eine Beratung kann dafür sein, uns neuen Herausforderungen zu stellen, andere Perspektiven zu entdecken oder Krisen zu bewältigen.
 


Es gibt verschiedene Gründe, warum ihnen eine professionelle Beratung im Moment guttut könnte.

Vielleicht haben Sie gerade einen Verlust erlitten, eine Trennung hinter sich, möglicherweise denken Sie daran, etwas in Ihrem Leben zu ändern oder brauchen Unterstützung in der Verarbeitung vergangener Verletzungen. Gemeinsam wollen wir in Ihrem eigenen Tempo daran arbeiten, Ihre Lebensqualität (wieder) zu steigern und Sie glücklich(er) zu machen. 

Mein Fokus liegt in der traumasensiblen Arbeit.

Jedes Ereignis kann uns unter Umständen aus der Bahn werfen. Es muss nicht immer ein Extremereignis sein, manchmal sind es scheinbar normale Dinge, mit denen Menschen ohne Hilfe nicht fertig werden. Eine Trennung, Partnerschaftskonflikte, eine Lebensumstellung, ständige Überlastung oder Gewalterlebnisse können zu Ängsten, Krisen, sexuellen Problemen oder Partnerschaftsprobleme führen. Meine systemische Herangehensweise und meine Ausbildung in Paar- und Sexualberatung, sowie lösungsorientierter Traumatherapie bilden dabei die Basis für eine individuelle und persönliche Beratung, die Ihnen gerecht wird. 

Sexualität gehört zu einem erfüllten Leben dazu. 

Über Sex wird oft geschwiegen. Was nicht bedeutet, dass Männer und Frauen darüber nichts zu sagen haben. Im Gegenteil. Jeder erlebt Sexualität anders. Jeder hat andere Bedürfnisse, Gefühle, Fantasien. Zudem verändert sich Sexualität immer wieder. Was man mit Anfang 20 gut fand, muss mit Ende 60 nicht mehr auf der Liste ganz oben stehen. Und Frauen haben sich viel zu oft mit ihrer Situation abgefunden. Sie ziehen sich immer weiter zurück von der Sexualität. Dabei ist der Wunsch oft groß, sich wieder selbst mehr spüren zu dürfen. 

In meiner Beratung dürfen Sie offen und wertfrei über alles sprechen. Wir geben diesem sensiblen Thema einen Raum. Wir werden dabei hinderliche Glaubenssätze identifizieren, falsche Fakten ausräumen, über Schuldgefühle und Versagensängste sprechen und so die möglichen Ursachen der sexuellen Problematik herausarbeiten. Dazu werden wir spielerisch lernen über Sexualität zu sprechen, neue Dinge kennenlernen und Sexualität neu begreifen.

Wie wird eine Traumatherapie durchgeführt und welche Methoden werden angewendet?

Eine Traumatherapie hat das Ziel, Menschen bei der Verarbeitung von belastenden Erfahrungen zu unterstützen. Es gibt verschiedene Methoden, die dabei zum Einsatz kommen können. Die Narrative Explorationstherapie zielt darauf ab, die Erinnerungen des Betroffenen an das Trauma zu strukturieren und ihm dabei zu helfen, eine neue, heilsame Geschichte über das Erlebte zu entwickeln. EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) nutzt Augenbewegungen oder andere bilaterale Stimulation, um die Verarbeitung von traumatischen Erinnerungen zu fördern. Die lösungsorientierte Traumatherapie legt den Fokus auf die Stärken und Ressourcen des Betroffenen und unterstützt ihn dabei, neue Perspektiven zu entwickeln. Die traumafokussierte Verhaltenstherapie konzentriert sich auf die Konfrontation mit den traumatischen Erinnerungen und hilft dem Betroffenen dabei, negative Überzeugungen und Verhaltensmuster zu überwinden. In der Traumatherapie kann eine Kombination aus verschiedenen Methoden zum Einsatz kommen, je nach Bedarf und individueller Situation des Betroffenen.

bottom of page